Kontakt
Steuerberater
Paul Dieter Giebelen
Marienkirchplatz 4
41460 Neuss

Telefon: 02131 - 8767
Telefax: 02131 - 989831

kanzlei@giebelen-neuss.de

Vorsorgeberatung

Die körperliche Handlungsunfähigkeit - etwa ausgelöst durch einen Unfall - führen auch zur rechtlichen Handlungsunfähigkeit.

Möglicherweise entscheidet dann über Rechtsgeschäfte und medizinische Behandlung des Betroffenen ein vom Gericht bestellter Betreuer, vielleicht sogar ein Fremder für den Handlungsunfähigen.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass sich Familienangehörige "automatisch" gegenseitig vertreten können.

Eine Vorsorgevollmacht schafft Abhilfe.

Die Patientenverfügung als Handlungsanweisung an den behandelnden Arzt vervollständigt die rechtliche Vorsorge.

Für einen Unternehmer sind spezielle Vollmachten für den Betrieb erforderlich.

Hat der Unternehmer keinerlei Vorkehrungen getroffen, wird das Gericht auch hier eine Betreuung einrichten.
So kann unter Umständen ein fremder Betreuer die Führung des Unternehmens übernehmen und über dessen Geschicke entscheiden.
Allerdings benötigt dieser bei bestimmten Geschäften eine vormundschaftliche Genehmigung.
So können staatliche Stellen Einsicht in private Vermögens- und Unternehmensangelegenheiten nehmen.

Gerade im Hinblick auf einen geringen Zeit- und Kostenaufwand kann ich jedem - unabhängig vom Alter und vom Vermögen - dringend raten, sich mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung abzusichern.

Gerne stehe ich Ihnen für ein Beratungsgespräch über dieses Thema zur Verfügung.

Rechtlicher Hinweis:
Rechtsberatung bietet Steuerberater Paul Dieter Giebelen ausschließlich im nach § 5 RDG (Rechtsdienstleistungsgesetz) erlaubten Rahmen an.

Zurück zur Aufzählung